Mein Freund und Weltreisender Gerd Kattnig mit dem ich bereits in mehreren Ländern unterwegs war, hat mich für diese Indienreise inspiriert. Wir fuhren von Delhi nach Norden mit  dem Zug nach Kathgodam (450km).Weiterreise mit Taxi nach Almora (200km) weiter mit Allradjeep nach Munsiari (350 km teilw. Schotterpiste).Munsiari auf 3000m war der Ausgangspunkt unseres Trekkings zum Basislager der Nanda Devi (7.434m) im Land Uttar Pradesch welches an Tibet grenzt. -  Es waren zu fuß 140 km hin u. zurück und wir legten ca. 8.000HM zurück. Geplant waren 2 Wochen inkl. An-u. Abfahrten.

Zurück in Delhi flogen wir von dort 1200km nordwärts nach Srinagar im  Kashmir. Da die politische Lage dort sehr unsicher ist, waren wir gespannt, was auf uns zukommen wird. Dort erwartete uns an jeder Ecke Militär mit schußbereiten Waffen.

Wir erlebten aber nur kleinere Unruhen. Vorgebucht hatten wir das Wohnen auf einem Hausboot am Dal Lake. Ausflüge zu den Mogulgärten u. ins Gebirge nach Phalgam brachten uns dieser Gegend ,die auch der unseren sehr ähnelt, näher.

Resüme: zu Indien entwickelte ich in dieser Zeit eine Haßliebe aufgrund der vielen Eindrücke und Erlebnisse. Aber fahrt selbst hin - meine Fotos sollen dazu animieren!

Indien